Bitte warten - Dieses Fenster bitte
nicht schließen oder "Zurück" klicken

ZUNEHMEND AUSBLEIBENDE ANGEBOTE - ERGEBNISSE DER KÄMMERER-BEFRAGUNG 2016

CommneX Team


 

Laut einer Umfrage durch die Fachzeitschrift “Der Neue Kämmerer“ erhalten deutsche Kommunen zu ganz erheblichen Teilen auf ihre Kreditanfragen nicht genügend Angebote, um eine wirkliche Vergleichbarkeit oder Auswahl sicherstellen zu können.

Die untenstehende Grafik veranschaulicht die durchschnittliche Anzahl der eingegangenen Angebote durch Kreditgeber in 2016, ausgewertet wurden dafür die Ergebnisse einer Befragung von insgesamt 525 Kämmerern.


Diese Entwicklung ist weiteres Symptom für eine generelle Marktverengung in den letzten Jahren. Mit dem sinkenden Zinsniveau ziehen sich immer mehr traditionelle Finanzierer aus dem Kommunalmarkt zurück und zu neuen Kreditgebern, die auch zu den aktuellen Marktkonditionen noch Kommunen finanzieren möchten, besteht kein Kontakt. Doch Investoren für Kommunen gibt es genug: Institutionelle Anleger sehen sich einer Liquiditätsschwemme ausgesetzt, für die zunehmend die Anlagemöglichkeiten ausgehen. Staatliche Bonds rangieren um effektive Renditen nahe Null bis hin zu Negativrenditen, Die Aktienmärkte befinden sich auf historischen Allzeithochs und laden dadurch nicht gerade zu Investments ein und die Rohstoff- und Währungsmärkte sind durch ihre hohe Volatilität kein Kernziel von langfristig orientierten Low-Risk-Anlegern. Der Kommunalkredit als höherverzinste Alternative zur Bundesanleihe gerät zunehmend in den Interessenfokus der Anleger.

CommneX sieht dieser Entwicklung optimistisch entgegen, da die Funktion von CommneX als Marktpatz und Matchmaker zwischen den kreditsuchenden Kommunen und den Anlage-suchenden institutionellen Anlegern in dieser Entwicklung für alle Seiten neue Chancen eröffnet. Die regional unabhängige Suche nach einer Vielzahl Kreditgebern mit wenigen Klicks stellt den Kommunen ohne entsprechendes Angebot endlich ein Instrument zur Verfügung, um wirklich effizient einen marktgünstigsten Preis für die anfallenden Finanzierungen zu finden. Die Kommunen können so ihren vergaberechtlichen und Haushaltsrechtlichen Verpflichtungen nachkommen und Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit in der Kreditbeschaffung gewährleisten.